Aktuelles

Juli 2018

Dr. Christian Seifert wurde am 01.06.2018 zum neuen Geschäftsführer des IAP e. V. bestellt. Dr. Seifert hat an der Humboldt Universität Physik studiert und hat anschließend zum Thema „Kontrolle des elektrischen Transports durch Einzelmoleküle und Graphen“ promoviert. Nach mehreren Jahren in der universitären Forschung trat er Mitte des Jahres die Nachfolge von Frau Dr. Schickhoff an, die das IAP auf eigenen Wunsch verlassen hat. Wir bedanken uns bei Frau Dr. Schickhoff für Ihre Bemühungen und Weichenstellungen für unseren Forschungsverein. Herrn Dr. Seifert wünschen wir Gesundheit, Energie, Ideen und fortwährenden Optimismus für die anstehenden Aufgaben.


März 2018

Seit Beginn des Monats ist Prof. Dr. Alexei Erko neuer wissenschaftlicher Direktor des Instituts für angewandte Photonik.
Bis Ende Februar war er Direktor des Instituts für Nanometeroptik und Technologie im Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie.
Er wird seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der Röntgenoptiken und deren Anwendungen in der Spektroskopie erfolgreich im Team des IAP fortsetzen. mehr
Wir wünschen ihm einen guten Start in die neue Position.


Januar 2018

Ultrakurzzeitspektroskopie im weichen Röntgenbereich
Gemeinsam mit den Partnern Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie sowie dem Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie im Forschungsverbund Berlin e.V. schaffen wir die wissenschaftlichen und technologischen Grundlagen für eine neue Generation optischer Geräte für die Ultrakurzzeitspektroskopie im weichen Röntgenbereich (50-2000 eV).

Speziell dafür werden nanostrukturierte Reflexions-Zonenplatten (RZP’s) entwickelt, die im Vergleich zu konventionellen Plangitter-Monochromatoren eine erheblich höhere Effizienz bei vergleichbarer Energieauflösung haben. Erreicht wurden diese hervorragenden Eigenschaften u. a. durch optimierte, dreidimensionale Profilierung der RZP-Gitterstruktur.

Die diffraktiven Elemente vereinen Fokussierung mit Wellenlängendispersion und nutzen die externe Totalreflexion, um hohe Strahlleistungen zu erreichen, während zugleich die zeitliche Streckung der ultrakurzen Röntgenpulse minimiert wird. Damit erschließen sich neue Anwendungen an verschiedenen Lichtquellen, wie z.B. an Synchrotron-Speicherringen, Freie-Elektronen-Lasern (FELs), Generatoren hoher Harmonischer (HHGs), sowie Laser-Durchstrahlungs- und Elektronenmikroskopen.

Eine wesentliche Anwendung besteht darin, molekulare Abläufe in Zellen sichtbar zu machen und damit Wirkungspfade zu verstehen.


Prozessanalytik für Recycling + Rohstoffaufbereitung (ProRec) Flyer
Beiträge im Analytic Journal, dem Portal der Prozessanalytik, Technologie und Prozesskontrolle.
ProRec – ein kompaktes Analysemodul zur schnellen und hoch ortsaufgelösten Stofferkennung
Entwicklung einer online-RFA Analyse zur Bestimmung von Bodennährstoffen


März 2017

Förderkennzeichen: MF140238 – „Entwicklung eins neuartigen X-Ray Messverfahrens zur Bestimmung der Korngrößenverteilung von in Flüssigkeiten dispergierten Partikeln“
Poster (Projektpartner